Bücher- und Wohnmobilliebe

Meine Liebe zu Büchern und Wohnmobilreisen wird für Euch hier festgehalten.

Der verwunschene Gott

Geschrieben von Jeanette Nauruhn am Montag, 25. Juni 2018 um 19:29 in Buchvorstellung
Lesetipp von Jeanette Nauruhn


Der verwunschene Gott von Göttern und Hexen geschrieben von Laura Labas

Klappentext: Morgan Vespasian verdient sich ihren Unterhalt als Schmugglerin. Seit sie vom Alphawolf der Schmuggler entführt wurde, ist sie dazu verdammt, ihre Lebensschuld abzuarbeiten. Während ihres Auftrags wird sie verraten und gerät zwischen die Fronten eines vergessenen Prinzen und eines verfluchten Gottes, die auf der Suche nach einem verwunschenen Schloss sind. Morgan muss sich schon bald für eine Seite entscheiden und bestimmt mit ihrer Wahl das Schicksal des gesamten Königreichs.

Die Geschichte entführt einen in eine fantasievolle und spannende Welt. Man zittert mit Morgan und ich habe mich bei manchen Stellen richtig aufgeregt was die Arme so alles mitmachen muss. Morgan lebt für Frauen in einer sehr gefährlichen Männerwelt bei den Schmugglern. Ihr Entführer der Alphawolf behandelt sie nicht weniger freundlich wie ihre Kollegen. Sie schafft es aber trotz allem ihren Mann zu stehen. Bis sie verraten wird und sie es noch schlimmer (auch wenn man erst denkt das geht doch gar nicht) trifft als bisher. Mehr möchte ich nicht verraten. Ich kann nur sagen das mich das Buch gefesselt hat und ich es nicht aus den Händen legen konnte.

Das Vermächtnis der Arassis - Die Macht der zwei erwacht

Geschrieben von Jeanette Nauruhn am Donnerstag, 12. April 2018 um 10:21 in Rezensionen
Das Vermächtnis der Arassis Band 1



Cover und Qualität
Das Cover des Buches ist sehr ansprechend und ist in erster Linie Schuld dass ich es gekauft habe. Das Buch wurde hochwertig verarbeitet und liegt gut in der Hand.

Innengestaltung
Die Gestaltung des Buches ist durch einfügen von Absätzen die eine andere Schriftart haben abwechslungsreich. Beispiel: man findet den Stundenplan des Arassissportcamp in Tabellenform.
Klappentext
Nicos Leben steht Kopf.
Eigentlich war er der Überzeugung, ein halbwegs normaler Junge zu sein- zumindest bis zum Eintreffen im Arassissportcamp. Nach einem verheerenden Anschlag auf die Menschheit wird ihm Offenbart, dass er einer der mächtigsten Talenter auf Erden ist und zudem über magische Begabungen verfügt.

Meine Sichtweise
Die Autorin hat hier eine sehr gelungene Geschichte erzählt. Ich bin sofort eingetaucht und habe mit den Protagonisten mitgefühlt. Ein Junge mit Namen Nico stellt in einem Sportcamp fest das es kein Zufall ist das er da gelandet ist. Er ist ein Nachkomme von Zeus der vor langer Zeit verstorben ist.
In der Geschichte geht es um Freundschaft, Familie, Verschwörung, Magie, Detektivarbeit also alles was ein gutes Buch braucht.
Man fängt in der Geschichte zu grübeln an wer jetzt auf welcher Seite steht. Während des lesen ändert sich die Meinung schon mal öfters. Gut ist, wenn man wie ich, den Anhang auch wirklich erst zum Schluss liest. Da bleibt es spannend, da der: „wer ist wer“ Teil die Lösung mancher Frage preisgibt. Also bitte nicht lauern....
Nun wird hier aber nicht einfach eine vorhandene Geschichte neu erzählt sondern etwas neues kreiert. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man ist sofort dabei.

Fazit
Das Vermächtnis der Arassis ist ein sehr unterhaltsames und spannendes Jugendbuch.
Ich vergebe 5 Eulen…… oder Sterne wie auch immer ;-)

Ostergewinnspiel!

Geschrieben von Jeanette Nauruhn am Sonntag, 1. April 2018 um 18:36 in Bücher



Zum Ostermontag und zum erreichen der fast 300 Follower auf Instagram kommt hier ein Gewinnspiel für Euch.

Ihr könnt ein tolles Goodiepaket von den Weltenbauer 3 gewinnen.

Darin enthalten ist das signierte Buch: "Die Geheimnisse der Alaburg" von Greg Walters zusammen mit Leseproben und Autogrammkarten von Sam Feuerbach und Mira Valentin (siehe BIld).

Wenn Ihr in den Lostopf möchtet gibt es diese Punkte zu beachten:

Ihr müsst unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen.

Ihr seid min.18 Jahre alt oder habt die Einverständnißerklärung eurer Eltern.

Teilnehmen können die, die in Deutschland eine Lieferadresse haben.

Das Gewinnspiel endet am 15.04.2018 und die Auslosung erfolgt am 17.04.2018

Ihr werdet mit einer Mail benachrichtigt.

Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Instagram

Es gibt keine Barauszahlung und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Für doppelte Gewinnchance könnt Ihr ebenfalls meinen Beitrag auf Istagram kommentieren.


Ich wünsche euch viel Glück! :-)

Leipziger Buchmesse 2018!

Geschrieben von Jeanette Nauruhn am Freitag, 30. März 2018 um 18:09 in Buchmessen
Leipziger Buchmesse 2018!

Impressionen Leipziger Buchmesse 2018


Trotz der schlechten Wettervorhersage sind wir zur Leipziger Buchmesse gereist. Wir sind freitags abends angereist und bis Sonntag geblieben.

Samstag:
Sind wir sehr abenteuerlich von unserer Herberge mit der Straßenbahn zur Messe gefahren. Am Leipziger HBF war es so voll, dass es mein Mann nach einer halben Ewigkeit geschafft hat endlich einen Platz in der Bahn zu bekommen. Ich kam erst 4 Bahnen später mit. :-(

Endlich an der Messe angekommen ging es zügig durch die Taschenkontrolle und der Spaß begann.
Ein paar Tage vorher hatte ich mir einen Zeitplan gemacht um möglich viele Autoren zu treffen. Hat leider trotzdem nicht so ganz geklappt.

Die erste die ich traf war Crissy Catella die das Buch „Das Vermächtnis der Arassis“ geschrieben hat. Sie ist genauso wie ich sie mir vorgestellt habe. Eine sehr nette Autorin die nicht nur ein gutes Buch geschrieben hat, sondern dazu noch für die Lehrer/in Lehrmaterial entwickelt hat. Wenn ich alle Infos dazu habe wird es einen Bericht darüber geben.

Weiter ging es mit einem meiner Lieblingsautoren: „Kai Meyer“. Zu seiner Signierstunde war er diesmal nicht alleine gekommen. Er hat den Illustrator Jens Maria Weber mitgebracht der die tollen Zeichnungen zu „Die Krone der Sterne“ gezeichnet hat. Da ich beim ersten Teil schon so fasziniert von den Zeichnungen war, habe ich sein Buch Codex Roboticus das ich mir vorher besorgt hatte zur Messe mitgenommen. Er hat sich sehr darüber gefreut dass ich sein Buch dabei hatte.

Die nächste Autorin die ebenfalls eine Seele aus Gold hat ist Nurdan Cerdik. Sie war nicht alleine da, sondern mit dem gesamten Autorenclub. ;-) Die anderen Mädels kannte ich noch nicht und habe sie erst vor Ort kennen gelernt. Ich muss sagen es war super bei euch. Ich verspreche von jedem von euch ein Buch zu lesen und zu rezensieren. Es kann wohl noch etwas dauern…. ;-)

Zwischendurch bin ich immer mal wieder über die Messe gewandert und bin bei einigen Verlagen bzw. Autoren hängen geblieben.

Der Drachenmondverlag (https://www.drachenmond.de/) den ich eine Woche vorher in Leverkusen besucht habe liegt mir dabei besonders am Herzen. So viele freundliche und vor allem gute Autoren auf einem Fleck war ein Hochgenuss. Sowohl auf der Messe als auch bei der Lesung in Leverkusen. Eine ist daran Schuld das ich den Verlag kennen und lieben gelernt habe. Das ist trommelwirbel Laura Labas und stellt euch vor sie wohnt ganz in meiner Nähe und ich kannte sie vorher noch nicht. Erst durch ihr Buch „Ein Käfig aus Blut und Knochen“ bin ich auf sie aufmerksam geworden.

Der nächste im Bunde war Andreas Suchaneck der mich mit der Reihe „Das Erbe der Macht“ überzeugt hat. Sein Stand war voll mit netten Leuten, inklusive ihm. ;-)

Das Bookstagramtreffen war für mich der Abschluss. Austausch mit einigen meiner lieben Bloggerkollegen/in. Konnte leider nicht bis zum Foto bleiben.

Sonntag
Da wir noch einen weiten Rückweg hatten, sind wir Sonntag nur an einem Stand gewesen, den wir Samstag nicht geschafft haben. Hier habe wir eine Menge Spaß und Gespräche gehabt. Ein Stand mit sehr guten Selfpublishern. Einige von denen ich schon etwas gelesen habe und einige die ich dort kennen gelernt habe. Ich möchte hier die erwähnen die mir haften geblieben sind. Zuerst einmal den Mann von dem ich alles gelesen habe: „Cliff Allister“. Wer gute Sci-Fi mag ist hier genau richtig. Dann Sam Feuerbach von dem ich bis dato noch nichts gelesen hatte aber mein Mann. Das habe ich dann mal direkt nach der Messe geändert und ich muss sagen, auch wenn nur ungerne, mein Mann hat recht. lol Ich habe den Dreiteiler der Totengräbersohn verschlungen.

Sam Feuerbach hatte dort einen Teil des Standes mit zwei Kollegen die sich Weltenbauer 3 genannt haben. Greg Walters und Mira Valentin gehören noch dazu. Die Bücher der beiden stehen als nächstes auf meiner Leseliste. ;-) Es waren noch mehr da die jetzt alle aufzuzählen würde zu lange dauern. Ich werde aber auch hier versprechen ein Buch zu lesen und zu rezensieren. Wie gut das ich sooo gerne lese.

Seit Oktober habe ich meinen Bookstagramaccount und festgestellt, dass die Menschen die mit Büchern zu tun haben eine Mega-Truppe sind. Ich fühle mich sehr wohl und dabei ist es egal ob Autor/in, Verlag, Buchblogger/in oder ob es der/die Buchhändler/in ist.

Nun kommen noch ein paar DANKESCHÖNS: gaaaanz dickes DANKESCHÖN an meinen Buchhändler der mich quasi gesponsert hat.
Lieber Jörg Drescher (https://leseprofi.buchhandlung.de/shop/) das Wochenende war ganz toll. Ich bedanke mich recht herzlich bei Dir.
Liebe Ute: DANKESCHÖN, das wir in Deinem Gästezimmer übernachten durften. Du bist eine ganz tolle Frau. Wir haben uns sehr wohl bei Dir gefühlt.
Dann ebenfalls ein DANKESCHÖN mit einem dicken SCHMATZER an meinen Göttergatten der mich tatsächlich die 1150 km (hin und zurück) gefahren hat.

Blog abonnieren

  • XML

Statistiken

Letzter Artikel: 31.01.2019 13:20
10 Artikel wurden geschrieben
1 Kommentare wurden abgegeben

Verwaltung des Blogs